BINDESTÖCKE - BINDEWERKZEUG
BINDESTÖCKE - BINDEWERKZEUG

Das Handling der diversen Bindematerialen  mit den bloßen Fingern kann unter Umständen ganz schön fummelig sein, manchmal sogar unmöglich. Deshalb findest du...

FLIEGENHAKEN
FLIEGENHAKEN

Der Fliegenhaken ist das Herzstück einer jeden künstlichen Fliege. Er nimmt sämtliche andere Bindematerialien auf und hält sie zusammen....

TUNGSTEN
TUNGSTEN

Du möchtest hochwertige Tungstenperlen und Tungstenkörper zum Fliegenbinden kaufen, zu einem günstigen Preis? Wir ordern unser...

KOPFPERLEN - CONEHEADS - AUGEN - KÖPFE
KOPFPERLEN - CONEHEADS - AUGEN - KÖPFE

In dieser Kategorie findest du eine feine Auswahl an Kopfperlen, Coneheads, Köpfen und Körpern aus Messing und Glas sowie ein übersichtliches...

FEDERN
FEDERN

Federn der unterschiedlichsten Art gehören zweifelsfrei zu den wichtigsten natürlichen Bindematerialien. Wir haben uns bemüht, dir in unserem...

FELLE - HAARE
FELLE - HAARE

Felle bzw. Fellhaare gehören neben den Federn zu den wichtigsten natürlichen Bindematerialien, da sie unzählige Anwendungsmöglichkeiten...

DUBBING
DUBBING

Dubbing gehört zweifelsfrei zu den wichtigsten Bindematerialien. Als Dubbing bezeichnet man das Material aus natürlichen Fellhaaren oder synthetischen...

GARN - TINSEL - DRAHT
GARN - TINSEL - DRAHT

Hier findest du eine fein sortierte Auswahl an Bindegarn, Bindeseide, Tinsel und Bleidraht. Das auf Spulen gelagerte Bindematerial eignet sich meist zum...

KÖRPER - FLÜGEL
KÖRPER - FLÜGEL

Heute gibt es eine Unmenge an Bindematerialien, die du als Fliegenkörper verwenden kannst - bei uns findest du eine Auswahl der geeignetsten! Bereits...

BRUSHES - CHENILLES - SYNTHETISCHE FASERN
BRUSHES - CHENILLES - SYNTHETISCHE FASERN

Diese Produkte werden hauptsächlich für das Binden von Imitationen von kleinen Beutefischen (Streamern) verwendet. Die verschiedenen verfügbaren Größen/Längen...

LACKE - KLEBER - WACHSE
LACKE - KLEBER - WACHSE

Diverse Kleber und Lacke stehen heute a uf jedem Bindetisch, denn ihre Einsatzmöglichkeiten sind sehr vielfältig: Fliegenkörper können...

BINDEMATERIAL J:SONSWEDEN
BINDEMATERIAL J:SONSWEDEN

Die Fliegen zum Fliegenfischen von J:sonSweden sind einzigartig: super realistisch gebunden, bis ins letzte Detail vollendet, sehr schwimmfähig, so gut wie...

FLIEGENBINDE-SETS
FLIEGENBINDE-SETS

Für einen unerfahrenen Fliegenbinder kann es kompliziert sein, in der Welt des Fliegenbindens den Durchblick zu behalten. Die unzähligen Materialien und Werkzeuge,...

BÜCHER
BÜCHER

Die italienischsprachige Fliegenfischer-Zeitschrift "Fly Line" wird von Roberto Messori seit über 30 Jahren erfolgreich publiziert und gehört somit zu...


Unsere Bestseller


FLIEGENBINDEN

In den letzten Jahren hat sich die Auswahl an Bindematerialien für künstliche Fliegen ins Unermessliche gesteigert. Wenn wir uns vorstellen, dass sich vor nicht mehr als 50 Jahren das Angebot auf eine Handvoll Federn beschränkte, bietet der heutige Markt scheinbar unendlich viele Produkte an.

Dieses Labyrinth aus Haaren und synthetischen Fasern zu durchschauen, ist für den Anfänger nicht einfach. Wir haben deshalb die Fliegenbinde-Sets entwickelt, in denen du alles findest, was du benötigst, um mit dem Binden deiner eigenen künstlichen Fliege zu beginnen, ohne zwischen den Millionen der auf dem Markt befindlichen Materialien unterzugehen.

Auf unserem Youtube-Kanal findest du auch eine Reihe von Fliegenbinde-Anleitungen wie das unten vorgeschlagene. Diese erklären dir Schritt für Schritt, wie du eine künstliche Fliege bindest. Fast jede Woche veröffentlichen wir ein neues Video!

Nicht alle Fliegenfischer binden ihre Fliegen selbst. Natürlich gibt es auf dem Markt sehr viele verschiedene Modelle an Trockenfliegen, Nassfliegen, Nymphen und Streamern, die sich sehr gut zum Fischen eignen. Trotzdem sagen wir ganz offen, dass der Fang eines Fisches mit einer selbstgebundenen künstlichen Fliege spannender ist. Auch wenn sie anfangs eher wie ein Haufen zusammengebundener Haare aussehen werden, kann ich dir garantieren, dass es ein einzigartiges Gefühl sein wird, den ersten Fisch mit deinen eigenen Fliegenimitationen zu überlisten.

IM FOLGENDEN FINDEST DU EINEN MINI-LEITFADEN, DER DIR BEI DEINEN ERSTEN GEHVERSUCHEN MIT WERKZEUGEN UND FLIEGENBINDEMATERIALIEN HELFEN SOLL.

1) FLIEGENBINDEWERKZEUGE:

Die Fliegenbindewerkzeuge, bei denen du unserer Meinung nach keine Kompromisse eingehen solltest, sind:

  • Bindestock
  • Spulenhalter
  • Schere

Es ist sehr wichtig, dass diese drei Werkzeuge von hervorragender Qualität sind, weil sie die Basiswerkzeuge für alle entstehenden künstlichen Fliegen sind. In unserem Online-Fliegenfischer-Shop haben wir diesen Werkzeugen besondere Aufmerksamkeit gewidmet und nur die besten der auf dem befindlichen Markt ausgewählt, die gleichzeitig einen ehrlichen und angemessenen Preis haben.

1.1) Bindestock:

Der Bindestock für künstlichen Fliegen muss stabil sein und den Haken gut halten können. Wir empfehlen dir hier Cottarelli, sie sind mit einem konkurrenzlosen Qualitäts-/Preisverhältnis unserer Meinung nach die besten Bindestöcke auf dem Markt. Wir haben auch die komplette Stonfo-Linie, in der du den Bindestock finden kannst, der deinen Bedürfnissen am besten entspricht, vom einfachsten und niedrigstpreisigen bis zum professionellsten.

1.2) Schere:

Es scheint trivial zu klingen, aber eine Schere muss schneiden, was allerdings bei manchen Materialien nicht immer einfach ist. Eine gute Schere hat eine sehr dünne Spitze, um mit Präzision und auf Anhieb jedes Fliegenbindematerial schneiden zu können. Es gibt nichts Ärgerlicheres als eine Schere, die ihren Job nicht macht. Der Stahl muss von sehr guter Qualität und die Schärfe muss beständig sein. Wir haben uns entschieden, auf unserer Website keine minderwertigen Scheren zu führen, nur um Produkte zu einem günstigen Preis anzubieten. Was auch immer also deine Wahl sein wird, du kannst nichts falsch machen.

1.3) Spulenhalter:

Es gibt viele mehr oder weniger hochwertigen Spulenhalter in vielen Formen und Farben. Das Einzige, worauf du achten musst, ist ein vollkommen glattes und am besten aus Keramik gefertigtes Fadenaustrittsloch (SIEHE FOTO). Ein Spulenhalter minderwertiger Qualität könnte den Bindefaden während des Bindens deiner künstlichen Fliege durchschneiden, wodurch die ganze Arbeit umsonst gewesen wäre. Es gibt auch Spulen, die mit einer Kupplung zur Regulierung des Fadenüberlaufs ausgestattet sind. Diese sind eher für einen spezifischen Gebrauch gedacht, daher raten wir Anfängern vom Kauf dieser ab.

Alles weitere ist nicht unbedingt nötig, aber es macht die Arbeit mit bestimmten Fliegenbindematerialien natürlich viel einfacher. Einige Fliegenbindetechniken sind ohne weiteres Werkzeug sicherlich schwierig, wenn nicht sogar unmöglich, auszuführen. Aber es besteht keine Eile: Gehe einfach Schritt für Schritt vor und lasse dich nicht zu sehr von der Begeisterung mitreißen.

2) FLIEGENBINDEMATERIAL:

Über Fliegenbindematerial für künstliche Fliegen könnte man ein ganzes Lexikon schreiben, aber ich glaube nicht, dass selbst dieses ausreichen würde. Die wesentlichen Materialien sind diese zwei:

Fliegenhaken

Bindegarn

2.1) Fliegenhaken:

Es gibt viele verschiedene Typen an Fliegenhaken, jeder von ihnen besitzt spezifische Funktionen. Als erste Entscheidung musst du zwischen einem Haken mit Widerhaken (ABB.1) und einem Haken ohne Widerhaken (ABB.2) wählen. Wenn du Catch & Release praktizierst, solltest du an einen widerhakenlosen Haken (Schonhaken) denken, der weniger tief in das Fischmaul eindringt und ein korrektes Zurücksetzen ermöglicht. Möchtest du den Fisch behalten oder dort fischen, wo, wie in einigen Gebieten Europas, Catch & Release verboten ist, kannst du dich für einen Haken mit Widerhaken entscheiden.

Auch hier ist die Wahl nicht einfach, weil es viele verschiedene Arten an Fliegenhaken mit speziellen Eigenschaften gibt. Wenn man keine klaren Vorstellungen hat, kann es leicht verwirrend wirken. Für den Anfang empfehlen wir dir zum Binden deiner ersten künstlichen Fliegen ein paar Haken:

Trockenfliegen: DRY V3 oder GRUB BUZZER

Nymphen: JIG WIDE GAPE V2 oder SHRIMP X-STRONG

Universal-Haken: UNIVERSAL oder DRY NIMPH

Die drei wesentlichen Punkte eines guten Hakens sind: chemisch geschärfte Hakenspitze, nach innen gerichtete Hakenspitze und das Schmieden.

Die chemisch geschärfte Spitze ist extrem scharf, außerdem schützt eine leicht nach innen gerichtete Hakenspitze (BILD 3) den Haken vor dem Kontakt mit Steinen am Grund und verringert die Wahrscheinlichkeit, den Fisch im Drill zu verlieren. Schließlich das Schmieden (BILD.4), das eine Abflachung des Hakenprofils bewirkt. Dieser Prozess erhöht seine Zugfestigkeit erheblich.

Um das Aufschwimmen der Fliege zu erleichtern, muss ein Trockenfliegenhaken dünn und leicht sein, während ein Nymphenhaken schwerer und stärker sein darf. Bei Nymphenhaken gibt es Jig-Haken, die mit ihrem besonderen Winkel des Hakenöhrs (BILD 5) immer mit der Spitze nach oben arbeiten, um die Möglichkeit des Festhakens am Grund zu minimieren. Die Jig-Haken müssen mit den speziell geschlitzten Tungstenperlen versehen werden. (BILD 6).

2.2) Bindegarn:

Auch das Bindegarn muss von hervorragender Qualität sein, du solltest nicht riskieren, dass es während des Bindens reißt. Wir empfehlen das Bindegarn von Textreme und Semperfli, den besten Herstellern für Bindegarn. Die Farbe des Garns sollte mit der Farbe der Fliege übereinstimmen, während die Garnstärke entsprechend der Größe der Fliege, die du binden möchtest, gewählt werden sollte. Die Stärke des Bindegarns wird durch eine Zahlenkombination angegeben. So bedeutet z.B.:

  • 3/0 Dick
  • 6/0 Mittel
  • 8/0 Fein
  • 18/0 Äußerst fein
  • 24/0 Der dünnste Bindefaden der Welt

Die Größen 18/0 und 24/0 sind neuartige Fäden aus dem Hause Semperfli. Ihre Reißfestigkeit ist im Vergleich zu ihrem Durchmesser überraschend stark. Mit diesen Garnen kannst du nicht nur sehr kleine künstliche Fliegen binden, sondern du hast auch eine viel höhere Fehlertoleranz. Als Anfänger neigt man dazu, zur Fixierung den Faden öfter als nötig um das eingebundene Material zu winden. Wenn du jedoch einen sehr dünnen Faden verwendest, wird deine Imitation nicht dicker, und damit bleibt die Silhouette natürlich.

Es ist kaum möglich, auf alle Besonderheiten jedes einzelnen Bindematerials einzugehen, aber wir können dir einige allgemeine Hinweise geben. Im Folgenden zeigen wir dir einige der wichtigsten Fliegenbindematerialien zum Binden künstlicher Fliegen. Schon mit dieser Handvoll Produkte kannst du viele verschiedene Fliegentypen binden:

  • Tungstenbeschwerung
  • Fasanenschwanzfeder
  • Cul de canard CDC
  • Tinsel
  • Dubbing

Als Erstes musst du dich natürlich entscheiden, ob du eine Trockenfliege oder eine Nymphe binden willst. Wenn du eine Trockenfliege binden willst, musst du solche Materialien verwenden, die deine Imitation so schwimmfähig wie möglich machen. Wenn du eine Nymphe binden möchtest, musst du eine Tungstenbeschwerung verwenden, damit die Nymphe besser sinken kann.

2.3) Tungstenbeschwerung:

Schon allein bei Tungsten gibt es eine Vielzahl an Möglichkeiten, die dir Kopfzerbrechen bereiten werden (und das ist nicht alles). Aber keine Sorge, denn für den Anfang brauchst du nur die Tungstenperlen A und G (siehe Foto). Auf die anderen Modelle kannst du vorerst verzichten, aber du wirst sie mit der Zeit kennenlernen. Die A-Perlen werden auf Standardhaken verwendet, während die G-Perlen, wie wir bereits gesehen haben, mit Jighaken kombiniert werden.

A) Standard-Tungstenperlen

B) Tungsten-Augen (Streamer)

C) Tungstenkörper plus Kopf

D) Conehead (Streamer)

E) Tungstenkörper Javi

F) Tungstenkopfperlen Jig off

G) Geschlitzte Tungstenperlen

2.4) Fasanenschwanzfeder:

Sicherlich ist die Fasanenschwanzfeder eines der am meisten verwendeten und vielseitigsten natürlichen Fliegenbindematerialien, die es gibt. Du kannst damit Schwänze, Körper, Flügelhüllen und Beine gestalten. Dieses Bindematerial sollte daher nie auf deinem Arbeitstisch fehlen, denn es ist sehr gut geeignet, um sowohl Trockenfliegen, Nassfliegen und auch Nymphen zu binden.

2.5) Cul de Canard:                              

Ein weiteres Fliegenbindematerial, das genauso häufig, wenn nicht gar öfter als Fasan eingesetzt wird, ist Cul de Canard (CDC) bzw. Entenbürzelfedern. Diese Federn sind ebenfalls extrem vielseitig, und du kannst damit Schwänze, Körper, Thorax, Flügel und verlängerte Insektenkörper imitieren. Du kannst sie sowohl zum Binden von Trockenfliegen als auch zum Binden von Nymphen und Nassfliegen verwenden. Selbstverständlich sind sie durch ihre außergewöhnlichen Schwimmeigenschaften zum Binden von Trockenfliegen besonders geeignet.

Dieses ist die Arpo, eine Trockenfliege, die nur mit einer einzigen CDC-Feder hergestellt wird:

2.6) Tinsel:

Tinsel wird für die Körperrippung verwendet, wodurch die Bauchsegmente des Insekts imitiert werden. Auf dem Markt gibt es eine ganze Menge davon, aber für den Anfang kannst du dich auf den klassischen und immer geeigneten Kupferdraht verlassen. Aber denke beim Binden von Trockenfliegen daran, die dünnste Größe zu verwenden, um unnötiges Gewicht zu vermeiden. Ansonsten könntest du auch einen viel leichteren synthetischen Tinsel nehmen. Wenn du die Fliegenkörper mit Fasanenschwanzfeder bindest, erhöht ein über die Fasern der Fasanenfeder gewickeltes Tinsel die Haltbarkeit der Fliege.

2.7) Dubbing:

Im Panorama der Fliegenbindematerialien spielt schließlich das Dubbing eine wichtige Rolle, denn es ist auf den meisten künstlichen Fliegen zu finden, die man sieht. Dubbing wird hauptsächlich zum Binden von Körpern und Thoraxen verwendet, es werden sowohl natürliche als auch synthetische Dubbings angeboten, oder auch Mischungen aus beiden Materialien. Natürliches Dubbing wirkt sicherlich unauffälliger und wird bei sehr scheuen Fischen bevorzugt. Synthetisches Dubbing hingegen ist viel sichtbarer, reflektiert Licht und strahlt ein sehr lockendes Glühen und Glitzern aus. Du kannst es, wie im Video unten gezeigt, mit den entsprechenden Dubbing-Wachsen am Bindegarn befestigen.

Jetzt hast du keine Ausreden mehr, alles was du tun musst, ist, dich an den Bindestock zu setzen und mit dem Binden zu beginnen!