In vielen Teilen Mitteleuropas wurde...

Hechtstreamer

In vielen Teilen Mitteleuropas wurde das Fliegenfischen auf den Hecht in Vergangenheit oft unterschätzt und wenig praktiziert. Zum Glück hat sich dies in den vergangen Jahren stark geändert, zumal unser flossentragender Freund Esox Lucius auf (große) Streamer in den verschiedensten Ausführungen sehr neugierig und bissfreudig reagiert.

Einen Hecht mit der Fliegenrute zu fangen ist nicht besonders schwierig, es genügen die Grundzüge des "normalen" Fliegenfischens. Das Einholen des Streamers sollte ruckartig erfolgen, immer mit der notwendigen Konzentration bzw. Aufmerksamkeit, da jederzeit ein Biss erfolgen könnte. Der Biss selbst ist meist unvergesslich stark.

Beim Fliegenfischen mit Streamern auf Hecht sitzt der Haken in den seltensten Fällen direkt im Maulwinkel. Die Hechte beißen oft mit großer Vehemenz und greifen dabei weit über den Köder. Ein Stahlvorfach ist also Pflicht. Generell empfehlen wir Dir die Ausrüstung der Größe deines Zielfisches anzupassen.

Leichte Hechtstreamer haben den Vorteil, dass sie auch leicht und weit geworfen werden können. Um bei Bedarf dennoch auf die notwendige Tiefe zu kommen, empfiehlt sich die Verwendung einer Intermediate Sinkschnur.