Die brandneuen Javi Tungstennymphen...

Javi Tungstennymphen BL

Die brandneuen Javi Tungstennymphen sind unsere schwersten Nymphen. Sie wiegen je nach Größe 2-3 Mal so viel wie vergleichbare Nymphen mit einer normalen Tungsten Kopfperle und 4-6 Mal so viel wie einfache Goldkopfnymphen mit Messingperle.

Der Clou besteht darin, dass die neuartigen Javi Nymphenkörper aus Tungsten langgestreckt sind. Dadurch werden rund zwei Drittel von den Bindematerialien verdeckt - nur das vordere Drittel des Javikörpers schaut hervor und ähnelt einer gewöhnliche Tungstenperle stark. Dank dieser Form ist es möglich, schwere und trotzdem relativ schlanke bzw. natürlich proportionierte Nymphen zu binden, ohne eine stark überdimensionierte Kopfperle verwenden zu müssen.

Diese extra schweren Nymphen ermöglichen es Dir auch bei starker Strömung sehr tief bzw. auf dem Gewässergrund zu fischen.

Hier siehst du die nackten Javi Jungstenkörper.

Wir haben auch eine kleine Serie an "halb nackten" Nymphen entwickelt, aufgrund der Anregung eines Fliegentesters der Zeitschrift Fliegenfischen, und müssen zugeben, sie sind genial fängig! Die Mischung aus Javi- und Perdigòn-Nymphe vereint die Vorteile beider Nymphentypen: hohes Gewicht und ein glatter Körper bringen diese Nymphe blitzschnell auf Tiefe!

Die spärlich "bekleideten" Javi-Perdigòn-Tungstennymphen (von Art. Nr. ZPE501 bis ZPE510) wurden lediglich mit wenigen Materialwicklungen in Reizfarben, teilweise uv-aktiv, und einem Schwanz versehen - das war's. Das Ergebnis ist verblüffend, diese neuartigen Nymphen funktionieren auch bei scheuen Fischen, die schon Vieles gesehen und manch eine normale Goldkopfnymphe verschmäht haben. Während unserer Tests konnten wir auch einige Großforellen überlisten - das Zurücksetzen ist dank Schonhaken kein Problem.

Bist du experimentierfreudig und möchtest die Nymphe verändern? Mit einem wasserfesten Marker oder sonstigen wasserfesten Farben kannst du den nackten Nymphenkörper nach Belieben einfärben.