Fab BL



FAB (Foam Arsed Blob) ist, wie der Name schon verrät, eine spezielle Variante der erfolgreichen und sehr beliebten Blob-Fliege. Der Unterschied der beiden Muster ist der Auftriebskörper aus Schaumstoff am Schwanzende der Fliege. Dieses zusätzliche Merkmal macht den FAB zu einem der vielseitigsten Fliegenmuster für stehende Gewässer, indem es die extreme Fängigkeit des Blobs noch um den Vorteil des Eigenauftriebs bereichert.

Du kannst den FAB als Spitzenfliege verwenden und ein oder mehrere Buzzer oder Nymphen an Seitenarmen anbieten. Durch den schwimmenden FAB bietest du deine Imitationen knapp unter der Wasseroberfläche an, wo beispielsweise die Chironomidenlarven nach dem Aufstieg kurz verweilen bevor sie schlüpfen. Der FAB dient bei dieser Anbiete-Variante zusammen mit der schwimmenden Fliegenschnur in erster Linie als Auftrieb. Durch seine leuchtenden Farben und das verführerische Spiel des Körpermaterials kann es aber durchaus passieren, dass der FAB selbst die Fische zum Biss verleitet.

Häufiger wird der FAB jedoch an Intermediate- oder Sinkschnüren gefischt und aufgrund seiner Schwimmeigenschaften ähnlich angeboten wie Boobies. So kannst du den FAB in verschiedenen Wassertiefen sehr effektiv fischen und die Fliege dort anbieten, wo sich die Fische aufhalten. Durch den Auftrieb befindet sich der FAB in Abhängigkeit von der Länge deines Vorfaches stets oberhalb deiner Fliegenschnur. Sobald du mit dem Einholen beginnst, wird der FAB nach unten gezogen und steigt in den Einhol-Pausen langsam wieder Richtung Oberfläche. Diese auf- und abwippenden Bewegungen der Fliege und das verführerische Spiel der leuchtenden und glitzernden Fasern des Bindematerials üben eine unwiderstehliche Anziehung auf die Fische aus und daher zum Anbiss gereizt werden.

Diese vielseitigen Einsatz-Möglichkeiten und die einfache Anwendung machen den äußerst erfolgreichen FAB zu einer Fliege, die gleichermaßen in die Fliegenboxen der Einsteiger aber auch der Profis gehört.